Aktuelles

NPD-Kundgebung in Möchengladbach und Saalveranstaltung im Kreis Oberberg

Der neue Parteivorsitzender Udo Pastörs fand motivierende Worte anläßlich seiner Rede als Gast beim Neujahrsempfang der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag in Dresden am 11. Januar 2014.

… So oder so ähnlich könnte das Resümee der heutigen Sitzung des Rates der Stadt Dortmund erneut ausfallen. Einige Mitglieder des Rates und der Sitzungsleiter lassen bei so manchen Betrachter den Verdacht eventuell aufkommen, man erprobe politisches Kabarett, um künftig von den Zuschauern der Ratssitzungen nicht nur Eintrittsgeld, sondern gleich auch Vergnügungssteuern einziehen zu können.

  NPD im Rat fragte bereits im Februar 2011 nach der Nutzung von sozialen Netzwerken Nun ist auch die Stadtverwaltung endlich im multimedialen Zeitalter angekommen: Seit kurzer Zeit betreibt die Stadt Bochum ein eigenes Twitterprofil und ist damit auch für die vielen Netznutzer in der Stadt schnell erreichbar bzw. kann selbst zeitnah und modern über

In den Online- und Printausgaben der WAZ und NRZ wurde auch über den Übergriff auf den Essener NPD-Ratsherrn Marcel Haliti und seinem Begleiter berichtet. Wie allerdings nicht anders zu erwarten war, wurde jedoch wenig sachlich, sondern primitiv, falsch und provokant berichtet. Die Systemkonz…erne berichten, es handele sich bei den Tätern nicht um fünf Ausländer, sondern

Fatale Bildungspolitik auf dem Rücken unserer Kinder

Gestern Nacht überfiel eine mindestens fünfköpfige, bewaffnete Ausländerbande im Alter zwischen 20 und 30 Jahren den NPD-Ratsherrn und Kreisvorsitzenden aus Essen, Marcel Haliti, und ein weiteres NPD-Mitglied im Stadtteil Borbeck. Vor einem Lokal unterhielten sich die beiden Nationaldemokraten und wurden dabei offenbar von einer Bande Kulturbereicherer erkannt. Als die mindestens fünf mit Pistolen und Messern

Im sozialen Netzwerk “Facebook” äußerte sich unser Bundesvorsitzende, Holger Apfel, zum Verbotsverfahren gestern treffend: “Funk und Fernsehen überschlagen sich in ihrer Berichterstattung, und es rauscht auch gewaltig im Blätterwald. Morgen folgen die Pressekonferenz der NPD und die der Innenminister. Für weitere mediale Aufmerksamkeit ist also gesorgt, und das ist – ungeachtet aller Hetze – auch gut so!

Der Freiheit eine Gasse! Die Freiheit in Deutschland ist in Gefahr – und deshalb begreift die NPD die Einleitung des neuen Verbotsverfahrens als Chance. Immer neue Verbotskampagnen gegen mißliebige Parteien, Vereins- und Berufsverbote, Sippenhaft, ein Inlandsgeheimdienst, der nicht politisch motivierte Gewalt, sondern vermeintlich „falsche“ Ideen und Argumente verfolgt, Tausende von Verfahren wegen „Volksverhetzung“, ein unkontrollierbarer

Während die Vertreter der etablierten Parteien mit dem öffentlichkeitswirksamen Schrei nach einem NPD-Verbot versuchen, die Bürger zu beschäftigen und abzulenken, gibt es in Deutschland auch noch wirkliche Probleme. Und zwar Probleme, die niemand mehr ansprechen würde, wenn die NPD verboten wäre. Aus eben diesem Grund braucht Deutschland die NPD! Die NPD als Tabubrecherin wagt sich

OBEN