Hintergrundwissen EU-Vertrag 3 | NPD Steinfurt

Hintergrundwissen EU-Vertrag 3

WUSSTEN SIE SCHON? Dass das Deutsche Volk in einer auf Freiheit der Bürger gegründeten Demokratie von Anfang an hätte bei dem Eintritt in die EU-Vorläuferorganisation schon über die Konsequenzen für die Selbstbestimmung des Deutschen Volkes informiert und aufgeklärt werden müssen?

Wussten Sie schon, dass das Deutsche Volk hätte erfahren müssen, welchen Sinn und Zweck, welche nationale Vor- und Nachteile bzw. Einschränkungen der Selbstbestimmung der Eintritt in eine solche Organisation mit sich bringen würde? Nur so hätte das Deutsche Volk sich frei in einer Volksabstimmung entscheiden können, ob Rechte der nationalen Selbstbestimmung und Selbstentfaltung aufgegeben werden sollen und welche Verpflichtungen dadurch entstehen.

Hinterher sind wir immer klüger, besonders dann, wenn wir vorher nicht über das Reiseziel aufgeklärt wurden. Vorher klug zu sein, ist die wahre Klugheit und die brauchen wir jetzt ganz notwendig, um die sich anbahnende Katastrophe für das Ende unserer Kulturnation und unserer über 1000-jährigen Geschichte zu verhindern.
 
Die von unserer Regierung Merkel vorgesehene Unterschrift unter den EU-Vertrag ohne Volksabstimmung, würde uns vollends der Diktatur der EU in Brüssel ausliefern. Dieser Akt würde uns den letzten Rest der demokratischen Freiheit in Form von Selbstbestimmung über das Schicksal Deutschlands berauben.
Schon jetzt sehen wir an dem Beispiel des Jugendlichen Marco, der wegen bisher noch nicht einmal erwiesener sexueller Nötigung seit über einem Jahr in einem Gefängnis in der Türkei in Haft sitzt, ohne daß die deutsche Bundesregierung oder die EU sich für ihn wirksam eingesetzt hätten.
 
Und so ein Staat wie die orientalische Türkei will oder soll in die EU aufgenommen werden? Unter einer deutschnationalen Regierung, und besonders ohne Rücksicht auf die EU, wäre der deutsche Jugendliche schon längst in Deutschland und der Fall schon lange juristisch abgewickelt.
 
Auf Schutz und Trutze des Deutschen Staates kann sich eben kein deutscher Bürger mehr, wie in früheren Zeiten, verlassen. Denken Sie nur, ein Türke säße wegen sexueller Nötigung in Deutschland ohne Anklage 6 Monate in Haft. Unvorstellbar, welchen Wirbel dies hervorrufen würde. Oder denken Sie nur an den EU-Haftbefehl und wegen welcher Delikte dieser angewendet werden kann und wird, dann wissen Sie alles über das heutige Deutschland und die EU.
 
Oh Heimatland! Hätte man früher in Deutschland gesagt, aber welcher Deutsche fühlt sich noch als Deutscher, wohl und geborgen in seinem Heimatland Deutschland. Statt sich stolz auf sein Vaterland Deutschland zu fühlen, wird er als Deutscher, der sein Vaterland liebt eventuell von seinen eigenen Landsleuten beschimpft und diffamiert, oder sogar als Nazi und rechtsradikal beschimpft.
 
Eine solche Psychopathologie gab es in Jahrhunderten nicht im gesamten deutschsprachigen Raum inklusive der Zunahme von nicht rechtsradikaler Gewalt und Ausländerkriminalität. Jeder noch normal denkende Deutsche, muß doch merken, welcher negative Wandel sich in unserem sonst friedlichen und sittlich gemütlichen Deutschland unter einer auslandshörigen, deutsche Interessen nicht vertretenden, Regierung Merkel und dem Überwachungsstaat a la Schäuble in Zusammenarbeit mit der diktatorischen EU breit gemacht hat.
 
Wie kann man es zulassen, daß unser Land mit Hunderten von Moscheen zugebaut wird von Gastarbeitern, die eigentlich nach 1nem Jahr hätten nach Hause gehen müssen. Wir Deutsche wollen nicht wegen politischer Fehler der CDU das Abendland durch das Morgenland ersetzen.
 
Da ist es kein Wunder, daß jährlich bis zu 150 Tausend deutsche Leistungsträger auswandern. Deshalb fordern wir, wie die Bevölkerung in Österreich, eine Volksabstimmung über den EU-Vertrag oder noch besser gleich zum Erhalt von Deutschland Austritt aus der EU. Wählen Sie NPD

Kommentare sind geschlossen.