NPD-Kreisverband Steinfurt unterstützt die Proteste gegen die Innenministerkonferenz in Osnabrück | NPD Steinfurt

NPD-Kreisverband Steinfurt unterstützt die Proteste gegen die Innenministerkonferenz in Osnabrück

Verteilaktion durchgeführt


Mit einer Flugblattverteilaktion in Osnabrück haben Mitglieder des NPD-Kreisverbandes Steinfurt den benachbarten Unterbezirk bei der Vorbereitung seiner Protestaktion unterstützt. Einen Tag vor Beginn der Innenministerkonferenz in der niedersächsischen Friedensstadt wurden zahlreiche Haushalte in der Nähe der Tagungsstätte, dem Steigenberger Hotel, mit dem NPD-Flugblatt “Verboten gut” beliefert. Am kommenden Freitag wird eine Protestkundgebung am Hauptbahnhof durchgeführt, zu der auch der nordrhein-westfälische Landesvorsitzende Claus Cremer anreisen wird.


,,Wir begrüßen die geplante Protestaktion unseres Nachbarverbandes gegen die Innenministerkonferenz in Osnabrück. Von dieser Konferenz, geleitet und deshalb maßgeblich beeinflusst vom ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück und heutigen niedersächsischen Innenminister Pistorius, soll der letzte Akt im Vernichtungszug gegen unsere Partei eingeleitet werden. Wir sehen dem Verbotsverfahren jedoch sehr gelassen entgegen. Es spornt uns sogar noch mehr dazu an den etablierten Verfassungsbrechern die Stirn zu bieten.”, sagte Matthias Pohl (Kreisvorsitzender NPD – Steinfurt) nach der Verteilaktion.

Kommentare sind geschlossen.